Good Morning Vietnam!

Dalat, man ist das weit...

Ja, ja... 260km von Saigon nach Dalat. Man könnte meinen, das wäre relativ flott gemacht, aber nicht wenn Dalat mitten im Wald liegt und die Strasse dahin mitten durch den Wald geht.

Gerumpel, Geruckel und Geschaukel, Bergpässe und Schotterwege und das alles in unerwarteten 8 Stunden! Alter Scholli, den Reiseführer schmeiss ich in die Ecke, da steht was von 4 Stunden drin...

Nichts desto trotz war die Fahrt sehr schön und ging durch richtig tollen Regenwald. Unser schlechtes Gewissen den Kindern gegenüber, sie rabenelternmässig 8 Stunden durch die Gegend zu schleifen war natürlich riesengross. Aber die beiden waren echt entspannt und haben prima mitgemacht.

Nun sind wir in Dalat, einer alten Sommerrsidenz der Franzosen, erfrischend kühler als der Rest des Landes und voller alter französischer Villen und Herrenhäuser.

Nach dem wir eine Nacht im Hotel Ngoc Lan verbracht haben, die leider nur ein Zimmer ohne Klimaanlage hatten aber dafür DIREKT neben dem Kreisverkehr, und wir nachts bei offenem Fenster (sonst wären wir bei 40 Grad gebacken) richtig Beschallung hatten, sind wir für nochmal für eine Nacht im Sofitel Dalat, einem alten französischen Herrenhaus gewesen.

Gestern Mittag, auf dem Weg zurück ins Hotel, vertrete ich mich plötzlich blöde, es macht knack, ich knick mit dem Fuss um und leg mich auf den Bart. Na super, jetzt ist der Flunken dick und blau und ich kann nicht mehr wirklich laufen. Spitze. Wir fliegen heute abend erstmal wie geplant nach Saigon zurück. Dort bleiben wir mal zwei Tage und schauen dann wie's weitergeht. Wenn's dann mit dem Laufen wieder geht, gehts weiter wie geplant in's Mekong Delta!

Aber bis dahin bleiben wir mal ganz entspannt und halten den Fuss hoch!

 

24.5.10 05:28

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen